Adoptions-Beratung und Pflege-Kinder-Dienste

28. Januar 2019

Adoption ist schwere Sprache.

Adoption heißt:
Ein Kind oder ein junger Mensch gehört zu einer neuen Familie
nach der Adoption.

Das adoptierte Kind hat die gleichen Rechte wie ein Kind:
Das von den Eltern geboren wurde.

Die Adoption ist im Gesetz geregelt in Deutschland.

 

Ein Pflege-Kind lebt in einer Familie.

Es gehört aber nicht zur Familie nach dem Gesetz.

 

Manche Paare können keine Kinder bekommen:
Obwohl sie sehr gerne Kinder haben möchten.

Und:

Manche Eltern möchten ihr Kind nicht selbst großziehen.

 

Die Caritas hilft Kindern:
Die eine Familie suchen.

Und Paaren und Familien:
Die gerne ein Kind aufnehmen wollen.

 

Die Caritas berät über viele Dinge.

Zum Beispiel:

  • Wer kann ein Kind adoptieren.
  • Welche Hilfen gibt es.
  • Worauf muss man achten.
 

Die Caritas hilft aber auch Menschen:
Die adoptiert worden sind.

Zum Beispiel:

  • Wenn die Menschen ihre leiblichen Eltern finden wollen.
  • Wenn die Menschen mehr über die Adoption wissen wollen.
  • Und wenn die Menschen die leiblichen Eltern treffen wollen.

Die leiblichen Eltern sind:
Die Frau: Die das Kind geboren hat.

Und der Mann: Der das Kind gezeugt hat.

 

Es gibt die Esperanza-Beratung von der Caritas.

Esperanza ist spanisch.

Esperanza heißt Hoffnung.

Die Beratung von der Caritas ist kostenlos.

 

Alle Infos finden Sie auf dieser Internet-Seite:

> Adoptionsberatung